E-MAIL PRACTICE DAY 2018

#EPD18 // 19. JUNI 2018 // LEIPZIG

DAS E-MAIL MARKETING EVENT

RÜCKBLICK#EPD17

IMPRESSIONEN#EPD17

  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd
  • epd

AUSBLICK#EPD18

Sie melden sich hiermit nicht zum E-Mail Practice Day 2018 an, sondern erhalten lediglich kostenfreie Informationen rund um das Event.

PROGRAMM#EPD17

Der #EPD17 feiert eine Premiere: In der Programmgestaltung fahren wir in diesem Jahr zweigleisig. Sie haben die Wahl und setzen Ihre Schwerpunkte.

VORABEND: GET TOGETHER
mailingwork
10:00 UHR
Begrüßung & Keynote
Jörg Arnold, mailingwork
mailingwork
10:10 UHR
Marketing auf Reisen – Trends und Tendenzen
Michael Geffken, School of Media Leipzig

Customer Journey, Touch Points, Content Marketing, Storytelling – lauter neue Säue, die durchs Marketing-Dorf getrieben werden? Bei aller Vorsicht gegenüber einschlägigen Buzzwords: Verbraucherverhalten und Mediennutzung verändern sich – und mit Ihnen verändern sich Marketing und Kommunikation. Michael Geffken zeichnet die Linien dieser Veränderungen nach und skizziert Trends und Tendenzen.

SLOT 1
Lars Schulze
10:50 UHR SLOT 1:
Digitales Marketing für B2B-Unternehmen: Was Sie tun müssen, um Leads zu sammeln und gefunden zu werden
Lars Schulze, Digital Marketing Executive

Die Möglichkeiten im digitalen Marketing vervielfachen sich Tag für Tag. Besonders für kleinere mittelständische Unternehmen ist es eine Herausforderung, Schritt zu halten. Denn meistens gibt es im Haus keine auf Onlinemarketing spezialisierte Abteilung. Es gilt, sich auf wenige, sorgfältig ausgewählte Kanäle zu konzentrieren. Lars Schulze liefert Ideen, wie Unternehmen gefunden werden und erfolgreich Kunden generieren – ressourcen- und budgetschonend und ohne technisches Tiefenverständnis.

SLOT 2
Sandra Schwarz
10:50 UHR SLOT 2:
So viel Potenzial, so wenig genutzt – 5 Beispiele, wie Sie erfolgreich in automatisiertes Marketing einsteigen
Sandra Schwarz, mailingwork

Sie spielen mit dem Gedanken, Ihr E-Mail-Marketing zu automatisieren, um effizienter zu arbeiten? Marketing Automation ist nicht schwer. Wichtig sind die richtigen Ansatzpunkte, die genau für Ihr Unternehmen passen. Wir stellen Einsteiger-Beispiele mit Schwerpunkt auf dem B2B-Bereich vor, klären Voraussetzungen und geben Tipps für die Umsetzung.

Karsten Büttner
11:30 UHR SLOT 1:
Best Practice: Lösungsansätze und konkrete Einsatzmöglichkeiten für Ihre Customer Journey
Karsten Büttner, der-newsletter-experte.de

Der B2C-Kunde will kaufen, der B2B-Kunde muss kaufen. Der Consumer kauft impulsiver ein, ist aber weniger loyal. Kaufabsichten und -verhalten unterscheiden sich. Lifecycle-Marketing hingegen ist im B2B ebenso wichtig wie im B2C und eine personalisierte Customer Journey ist längst nicht nur etwas für große Unternehmen. Lernen Sie in diesem Vortrag praktische Beispiele kennen. Karsten Büttner legt den Fokus auf B2B-Anwendungen und stellt nützliche Werkzeuge vor, um Interessenten und Kunden zu gewinnen, verhaltensbasierte Mailinginhalte zu verschicken und Kontakte zu bewerten.

Waltraud Krahwinkler
11:30 UHR SLOT 2:
So geht Marketing Automation. Best Practice Hanseatic Bank
Waltraud Krahwinkler, Hanseatic Bank
MITTAGSPAUSE
Sascha Döll
13:10 UHR SLOT 1:
Zerlegen um zu verstehen: Ansatzpunkte und Hands-on für die Segmentierung im E-Mail-Marketing jenseits von abstrakter Theorie
Sascha Döll, mailingwork

Segmentierung klingt kompliziert. Wir nehmen die Scheu davor und zeigen, wie Sie relevante Zielgruppen festlegen, Merkmale für diese herausarbeiten und so nach und nach die Beziehung zu Ihren Kunden personalisieren. Erfahren Sie, wie Sie mit bereits bestehenden großen Verteilerlisten umgehen und welche Quereinstiege bei der Kundensegmentierung abseits vom methodisch korrekten Weg möglich sind.

Jörg Arnold
13:10 UHR SLOT 2:
Mehr als ‚Sehr geehrter Herr Müller‘: Grundlagen der Segmentierung für individuelle Newsletter
Jörg Arnold, mailingwork

Wer Ideen, Produkte oder Dienstleistungen verkaufen will, muss seine Zielgruppen ganz genau kennen. Durch die Segmentierung von Zielgruppen sprechen Sie Kunden effizienter an und reduzieren Streuverluste. Wir zeigen im Überblick, welche Funktionen mailingwork zur Verfügung stellt, damit Marketer ihre Kundengruppe genauer definieren, die Vorzugsthemen ihrer Abonnenten erfassen und aussagekräftige Nutzerprofile erstellen können.

Christian Reißig
13:50 UHR SLOT 1:
Unscharf oder besser als der Ruf? KPIs im E-Mail-Marketing und wie Sie richtig damit arbeiten
Christian Reißig, mailingwork

Öffnungs- und Klickraten sind tonangebend, doch bei weitem nicht die einzigen und vor allem zuverlässigsten Kennzahlen im E-Mail-Marketing. Wir klären auf: Welche Kennzahlen haben Bedeutung? Wie schätzen Sie deren Qualität und Potential richtig ein und unterscheiden beispielsweise eine gute von einer schlechten Klickrate? Darüber hinaus zeigen wir, wie Sie den Versandzeitpunkt individuell für jeden einzelnen Newsletter-Empfänger optimieren.

Janet Beier
13:50 UHR SLOT 2:
Mehr Neukundengeschäft in allen Märkten. Mit Lead Management andere Wege in Vertrieb und Marketing gehen
Janet Beier, mailingwork

Die Gewohnheiten bei der Suche nach einem Produkt bzw. einer Dienstleistung haben sich aufgrund der Digitalisierung in den letzten Jahren grundlegend geändert. Längst hat der Vertrieb die Informationshoheit verloren. Wir zeigen, wie Marketing und Vertrieb die zunehmende Digitalisierung im B2B-Handel für sich nutzen können und potenzielle Kunden in allen Phasen des Kaufprozesses erreichen. Und wir erklären, welche Schlüsselrollen Content Marketing und Marketing Automation dabei spielen.

Bettina Specht
14:30 UHR
Designtrends, die Marketer kennen sollten: Was muss 2017 unbedingt, was kann?
Bettina Specht, International Field Marketer Litmus Software

Lernen Sie die Designtrends kennen, die in diesem Jahr wichtig sind. Erfahren Sie, welche Gestaltung erfolgreiche Kampagnen unbedingt brauchen, wie sich responsives Design in den letzten Jahren entwickelt hat und was die neuesten Erkenntnisse über mobile Newsletter sind. Lassen Sie sich darüber hinaus inspirieren, wie Sie mit dynamischem Content, interaktiven Elementen, Videos und Webfonts richtig begeistern.

KAFFEEPAUSE
Rosa Hafezi
15:30 UHR
Die neue EU-Datenschutzverordnung und ihre Bedeutung für das E-Mail-Marketing
Rosa Hafezi, Legal Counsel beim eco - Verband der Internetwirtschaft e.V.

Ab Mai 2018 gilt die neue EU-Datenschutzverordnung. Was bedeutet das für Marketer? Wir vergleichen den Status quo mit der künftigen Rechtslage und geben Rat, welche Weichen heute gestellt werden müssen, um nächstes Jahr gut gewappnet zu sein. Darüber hinaus klären wir beim E-Mail Practice Day den Umgang mit rechtlichen Grauzonen und blicken voraus, welche möglichen Sanktionen bei Verstößen künftig auf Versender zukommen.

Ralf Zmoelnig
16:05 UHR
Erfolgreich mit YouTube: Wie Videos im E-Mail-Marketing wirken können!?
Ralf Zmölnig, CEO und Gründer ROCKIT-INTERNET

YouTube ist in, Fernsehen ist (noch nicht) out. Die Zuschauer suchen neben Unterhaltung nach Informationen und Hilfestellungen. Das tun immer mehr User auf Googles Tochter YouTube. Und doch wird diese Plattform als Marketing-Kanal gerade im B2B immer noch maßlos unterschätzt. Ralf Zmölnig zeigt auf, was Bewegtbild heute ausmacht und wie Sie es für Ihr E-Mail-Marketing richtig einsetzen. Er teilt seine Erfolgsgeheimnisse: Hören Sie Grundregeln plus Hands-on für den Aufbau Ihrer YouTube-Strategie organisch als auch bezahlt, sowie Hinweise zu Technik und Equipment.

Robert Seeger
16:50 UHR
Customer Journey 2017 – Sackgassen, Staus und Geisterfahrer
Robert Seeger, Kunsthistoriker und Experte für mutige Kommunikation

Robert Seeger macht uns das i-Tüpfelchen in diesem Jahr. Er hasst nichts mehr als gestohlene Zeit durch langweilige Vorträge und berichtet mit Herzblut und wahrem Entertainment-Faktor über die Erfahrungen, Erlebnisse und Leiden eines kritischen Konsumenten und wie ein solcher am Big Data Highway überlebt. Ein Abschluss-Highlight, das den Kopf freimacht.

Get together

PARTNER#EPD17